Schloss Gymnich: Zwangsversteigerung der Kelly-Family-Bleibe

Schloss Gymnich

Schloss Gymnich bei Erftstadt

Am 31. Januar 2012 stand die Zwangsversteigerung des Schloss Gymnich an. Das Wasserschloss, zuletzt im Besitz der erfolgreichen Musiker-Sippe „The Kelly Family“, besitzt nach Auffassung des Amtsgericht in Brühl einen Verkehrswert von immerhin 5,3 Millionen Euro.

Wenigstens die Hälfte dieses Schätzwertes hätte der erfolgreiche Bieter berappen müssen um sich Herr über Schloss Gymnich nennen zu dürfen. Doch es ging nur ein Gebot ein und dieses lag deutlich unter der Schallmauer. Ausgerechnet der Kelly-Spross Joey Kelly gab ein Kaufgebot über 1,7 Mio Euro ab. Zu wenig für das Amtsgericht.

Nur wird ein neuer Termin anberaumt, bei dem es vermutlich keine Untergrenze geben wird. Joey Kelly könnte mit seinem nächsten Gebot also durchaus erfolgreich sein.

Joey Kelly

Joey Kelly

Die Kelly Familie ersteigerte das Wasserschloss und die umliegenden Parkanlagen bereits 1998 für 6,7 Millionen Euro. Doch die Kinder zogen sukzessive aus dem Schloss aus und das Familienoberhaupt starb. Nun gehört das Gebäude zu gleichen teilen den 12 Geschwistern Joey, Maite, Angelo, Paddy und Co. Noch früher wohnten im ehemaligen Gästehaus der Bundesregierung sogar Staatsoberhäupter und die Königin von England.

Schloss Gymnich: Zwangsversteigerung der Kelly-Family-Bleibe, 9.0 out of 10 based on 1 rating
Dieser Beitrag wurde unter Immobilienmarkt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar